Ginkgo biloba, einer der ältesten Bäume der Welt, gilt als "lebendes Fossil", da er seit fast 300 Millionen Jahren existiert.  Ginkgo-Medikamente, die seit Jahrhunderten verwendet werden, sollen das Gedächtnis verbessern, die kognitiven Funktionen steigern, die gesunde Durchblutung aufrechterhalten und die sexuelle Funktion bei Männern und Frauen fördern. Selbst Skeptiker sind von der Fähigkeit des Ginkgos, das Gehirn, die Nieren und andere Körpersysteme zu unterstützen, überzeugt worden. Kurt W., ein künstlerischer Leiter aus North Carolina, begann mit der Einnahme von Ginkgo, nachdem er einen Artikel über dessen Potenzial zur Steigerung der Konzentration gelesen hatte. "Ich bin kein großer Fan von Nahrungsergänzungsmitteln, also habe ich mir nicht viel erwartet. Aber nach etwa einem Monat der Einnahme von Ginkgo biloba-Extrakt begann ich, einen Unterschied in meiner Konzentrationsfähigkeit zu bemerken. Ich erzähle jetzt allen meinen Freunden davon. "

Schauen wir uns diese uralte Pflanze genauer an und erfahren wir, wie sie das Wohlbefinden unterstützt.

Was ist Ginkgo Biloba?

Der in China beheimatete, aber auf der ganzen Welt angebaute Ginkgo biloba, auch Jungfernhaarbaum genannt, kann über 100 Fuß hoch werden. Die Bäume selbst können bis zu 1.000 Jahre alt werden, weil sie ungewöhnlich widerstandsfähig gegen Insekten und andere Schädlinge sind. Viele Menschen in Asien ernten Ginkgo-Nüsse, die sowohl schmackhaft als auch nahrhaft sind (aber nicht roh verzehrt werden sollten). 

Ginkgo spielt in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) seit Jahrhunderten eine wichtige Rolle, insbesondere für ältere Menschen und Menschen mit bestimmten Krankheiten. Auch in der Komplementär- und Alternativmedizin ist er ein wichtiges Mittel für gesunde Menschen. Neben den Nüssen erntet man auch Ginkgoblätter, um daraus Heilkräuter herzustellen. Ginkgo biloba-Blätter sind reich an bioaktiven Bestandteilen, darunter starke Antioxidantien wie Flavonoide und Anthocyane. Da Ginkgoblätter so viele gesundheitsfördernde Nährstoffe enthalten, wurden sie ausgiebig untersucht, und die daraus hergestellten Präparate gehören zu den beliebtesten natürlichen Gesundheitslösungen der Welt. Nun, da Sie ein wenig über Ginkgo biloba wissen, lassen Sie uns einige Gründe betrachten, warum Sie es einnehmen sollten.

Ginkgo biloba enthält starke Antioxidantien

Der Gehalt an Antioxidantien im Ginkgo kann der Grund für viele Behauptungen über seine gesundheitlichen Vorteile sein. Ginkgo enthält einen hohen Anteil an Flavonoiden und Terpenoiden, die für ihre starke antioxidative Wirkung bekannt sind. Antioxidantien bekämpfen oder neutralisieren die schädlichen Auswirkungen freier Radikale. Freie Radikale sind hochreaktive Teilchen, die im Körper während normaler Stoffwechselfunktionen entstehen, z. B. bei der Umwandlung von Nahrung in Energie oder bei der Entgiftung. Sie können aber auch gesundes Gewebe schädigen und so zu beschleunigter Alterung und Krankheit beitragen.

 

  Ginkgo biloba hilft bei der Bekämpfung von Entzündungen

Entzündungen sind Teil der natürlichen Reaktion des Körpers auf Verletzungen oder das Eindringen von Fremdkörpern. Bei der Entzündungsreaktion werden verschiedene Komponenten des Immunsystems eingesetzt, um den fremden Eindringling zu bekämpfen oder die verletzte Stelle zu behandeln. Einige chronische Krankheiten verursachen eine Entzündungsreaktion, auch wenn keine Krankheit oder Verletzung vorliegt. Im Laufe der Zeit kann diese übermäßige Entzündung zu irreversiblen Schäden am Gewebe und an der DNA des Körpers führen. Jahrelange Tier- und In-vitro-Studien haben gezeigt, dass Ginkgo-Extrakt Entzündungsmarker in menschlichen und tierischen Zellen bei einer Vielzahl von Schmerzzuständen reduzieren kann. Ginkgo-Extrakt wirkt unter anderem bei bestimmten Erkrankungen entzündungshemmend:  
  1. Reizdarmerkrankung (IBS)
  2. Krebs
  3. Herzkrankheit
  4. Schlaganfall

Diese Daten sind zwar ermutigend, doch sind Studien am Menschen erforderlich, bevor konkrete Schlussfolgerungen über die Rolle von Ginkgo bei der Behandlung dieser komplexen Krankheiten gezogen werden können. Zusammenfassung: Ginkgo kann die durch verschiedene Krankheiten verursachten Entzündungen verringern. Dies mag einer der Gründe sein, warum er in der Gesundheitspflege so weit verbreitet ist.

 

Ginkgo biloba verbessert den Kreislauf und die Herzgesundheit.

In der traditionellen chinesischen Medizin werden die Ginkgosamen verwendet, um die Energiekanäle" zu verschiedenen Organsystemen zu öffnen, darunter Nieren, Leber, Gehirn und Lunge. Die offensichtliche Fähigkeit des Ginkgo, die Durchblutung verschiedener Körperteile zu erhöhen, könnte die Quelle vieler seiner angeblichen Vorteile sein. In einer Studie mit herzkranken Menschen, die Ginkgo einnahmen, wurde eine sofortige Erhöhung des Blutflusses in mehreren Körperteilen festgestellt. Dies war mit einem 12%igen Anstieg der zirkulierenden Stickstoffoxidkonzentration verbunden, die für die Erweiterung der Blutgefäße verantwortlich ist. Eine andere Studie zeigte die gleiche Wirkung bei älteren Menschen, die mit Ginkgo-Extrakt behandelt wurden. Weitere Forschungen deuten auf eine schützende Wirkung von Ginkgo auf die Gesundheit des Herzens und des Gehirns sowie auf die Prävention von Schlaganfällen hin. Dafür gibt es viele mögliche Erklärungen, von denen eine die in der Pflanze enthaltenen entzündungshemmenden Verbindungen sein könnten. Weitere Forschungen sind erforderlich, um vollständig zu verstehen, wie Ginkgo den Kreislauf sowie die Gesundheit von Herz und Gehirn beeinflusst. Zusammenfassung: Ginkgo kann die Durchblutung steigern, indem es die Blutgefäße erweitert. Dies kann zur Behandlung von Krankheiten verwendet werden, die mit schlechter Durchblutung zusammenhängen.

Verbessert die Schlafqualität

In vielen Fällen scheint Ginkgo biloba die Schlafqualität zu verbessern, ohne die REM-Schlaf-Funktion zu beeinträchtigen. Diese positive Eigenschaft ist auf die antioxidative Wirkung des Ginkgos zurückzuführen. Bei gesunden Menschen mit Schlafproblemen kann die tägliche Einnahme von 240 Milligramm Ginkgo biloba zur Verbesserung der Schlafqualität beitragen. Die deutlichste Verbesserung der Schlafqualität durch die Einnahme von Ginkgo biloba wird in Fällen beobachtet, in denen Schlafprobleme mit der Einnahme von Trimipramin, einem beliebten Antidepressivum, einhergehen.

Hilft bei der Bekämpfung von Fibromyalgie

Mehrere Studien haben gezeigt, dass die Einnahme von CoQ10 in Verbindung mit Ginkgo die Lebensqualität von Menschen verbessert, bei denen Fibromyalgie, eine Erkrankung des Nervensystems, diagnostiziert wurde. Fibromyalgie ist ein weit verbreiteter Muskelschmerz, der in der Regel mit allgemeiner Schwäche, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Angstzuständen und Depressionen einhergeht. Ginkgo biloba kann als natürliche Behandlung für Fibromyalgie verwendet werden.

Kann die Gesundheit des Herzens unterstützen

Eine kleine, aber gut konzipierte Studie mit Personen, die ein hohes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben, hat gezeigt, dass bei Patienten, die Ginkgo biloba einnahmen, die Anhäufung von atherosklerotischen Plaques (die zu Atherosklerose führen) sowie die Oxidation von LDL-Werten reduziert wurde. Der Hauptnutzen von Ginkgo biloba für die Herzgesundheit scheint in seiner überragenden antioxidativen Kapazität zu liegen - die Einnahme dieses Nahrungsergänzungsmittels erhöht die Aktivität einiger der stärksten Antioxidantien im Körper: Superoxiddismutase und Glutathion.

Besserer Schlaf

Mehr Energie

Weniger Stress